Achtung! Diese Seite dient der Dokumentation und wird seit Oktober 2013 nicht mehr aktualisiert.
"Gemeinsam lässt sich viel bewegen", lautet die Devise von Peter Götz.

“Gemeinsam lässt sich viel bewegen”, lautet die Devise von Peter Götz.

Ausgangspunkt der politischen Arbeit eines jeden direkt gewählten Bundestagsabgeordneten sind die Bürgerinnen und Bürger des Wahlkreises. Peter Götz wird seit 1990 von den Wählerinnen und Wählern in Mittelbaden als direkt gewählter Abgeordneter nach Berlin geschickt. Dieses hohe Vertrauensvotum versteht er als besondere Verpflichtung gegenüber seiner Heimat.

Projekte im Wahlkreis mitgestalten

Peter Götz setzt sich im Bundestag, wie auch gegenüber der Landesregierung Baden-Württemberg vehement für die Belange seines Bundestagswahlkreises ein. So konnte er zum Gelingen vieler regionaler und kommunaler Vorhaben aktiv beitragen. Infrastrukturprojekte wie der Ausbau der B3 neu, der B36 neu, sowie der B 462, der Ausbau der Schnellbahnstrecke und der Magistrale für Europa, die Umwandlung und Elektrifizierung der Murgtalbahn oder die Weiterentwicklung des Baden-Airparks sind nur einige für die Region wichtige Vorhaben, die er beharrlich vorantreibt. Hinzu kommen viele kommunale Einzelprojekte, die Götz immer wieder unterstützt.

Offenes Ohr für die Belange der Bürger

Die CDU lebt vom Engagement der Mitglieder vor Ort Als Ansprechpartner für die Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger des Wahlkreises da zu sein, ist für Götz sehr wichtig. Im Rahmen seiner regelmäßig durchgeführten Bürgersprechstunden können persönliche wie politische Probleme angesprochen werden. Die Termine für die Sprechstunden werden jeweils rechtzeitig in der Tagespresse angekündigt.

Selbstverständlich wenden sich viele Menschen auch ausserhalb der Sprechstunden, bei den vielen Veranstaltungen, die er im Wahlkreis besucht, an Götz. Er hat für die berechtigten Anliegen der Bürgerinnen und Bürger ein offenes Ohr und versucht stets alles in seiner Macht liegende zu tun, um zu helfen.

Gespräche mit Unternehmen und Behörden

Die Wirtschaft in Mittelbaden ist geprägt durch Niederlassungen internationaler Unternehmen aber auch durch ein Netz kleiner und mittelständischer Firmen. Für Götz ist es wichtig, mit Vertretern aller Facetten des wirtschaftlichen Lebens ins Gespräch zu kommen, zu sehen, wo der Schuh drückt, und die Auswirkungen von Gesetzen auf die Unternehmen herauszufinden. Bei Firmenbesichtigungen, Gesprächen vor Ort mit der Betriebsleitung, den Betriebsräten und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern holt er sich wichtige Impulse für die gesetzgeberische Arbeit in Berlin.

Ehrenamt stärken

Peter Götz besichtigte Weinberg "Kapf"

Peter Götz besichtigte Weinberg “Kapf”

Viele Bereiche des öffentlichen Lebens würden gar nicht, oder nicht so gut funktionieren, wenn es das Ehrenamt nicht gäbe. Deshalb ist es für Götz selbstverständlich, dass er sich in besonderer Weise um die vielen Einrichtungen, die Vereine und Initiativen in seinem Wahlkreis kümmert und sie im Rahmen seiner Möglichkeiten unterstützt. Er ist stolz auf die vielfältigen Aktivitäten, ob im sozialen, im kulturellen oder im sportlichen Bereich. Wann immer es geht, besucht er Veranstaltungen, zu denen er eingeladen wird.

Die CDU lebt vom Engagement der Mitglieder vor Ort: viele Menschen opfern Freizeit und Idealismus für die Ideen der Christlich Demokratischen Union. Ohne die Arbeit dieser Frauen und Männer würde unsere Demokratie nicht funktionieren. Sie sind es, die Veranstaltungen durchführen und bei Wind und Wetter in den Innenstädten an Informationsständen für Gespräche zur Verfügung stehen, Wünsche und Nöte der Bürger aufgreifen und weiterleiten. Götz fördert die vielfältigen Aktivitäten der CDU Orts-, Stadt- und Kreisverbände in seinem Wahlkreis in jeder erdenklichen Weise. Als langjähriger Stadt- und Ortschaftsrat weiß er die wichtige Arbeit der kommunalen Mandatsträger der Region zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger zu schätzen.

Austausch mit Kollegen im EU–Parlament, Bundestag und B-W Landtag

Politik funktioniert nur im Team. Götz legt deshalb großen Wert auf eine gute, vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit seinen Kollegen im Europäischen Parlament [Caspary und Dr. Ulmer], seinen Bundestagskollegen der Region und den beiden Landtagsabgeordneten Ursula Lazarus (Baden-Baden) und Wolfgang Jägel (Rastatt). “Gemeinsam lässt sich viel bewegen”, ist seine Devise.